Doppelzimmer im Hotel – Reisen zu zweit wird zum doppelten Erlebnis

In einem Doppelzimmer (Abkürzung: DZ, englisch „Double Room“) finden Sie in jedem Fall eine Schlafmöglichkeit für zwei Personen. Der Deutsche Tourismusverband e.V. hat dafür eine klare Definition festgelegt: Entweder enthält das Zimmer ein Doppelbett mit durchgehender Matratze oder „zwei längsseits aneinandergefügte Einzelbetten“. Fragen Sie gegebenenfalls bei der Buchung genauer nach und äußern Sie Ihre Wünsche. Wünschen Sie getrennt aufgestellte Betten, buchen Sie ein Zweibettzimmer, das ebenfalls von vielen Hotels angeboten wird. In Deutschland wird in der Regel pro Person und Übernachtung abgerechnet, unabhängig davon, für welche Zimmervariante Sie sich entscheiden.




Ob Sie mit Ihrem Ehepartner oder Ihrem Lebensgefährten oder mit einem guten Freund unterwegs sind – für einen Urlaub oder eine Städtereise zu zweit ist ein solches Zimmer eine gute Wahl und im Vergleich zu zwei Ein-Personen-Räumen deutlich preiswerter. Genießen Sie gemeinsam einen gemütlichen Fernsehabend, tauschen Sie sich über die Erlebnisse des Tages aus – ein komfortables Hotelzimmer für zwei bietet den richtigen Rahmen für nette und entspannte Gemeinsamkeit.

Alleinbenutzung eines Doppelzimmers

Auch für Alleinreisende bietet ein Zimmer, das eigentlich für zwei Personen vorgesehen ist, bemerkenswerte Vorteile. In manchen Häusern sind Räume für nur eine Person gar nicht im Angebot; grundsätzlich können Sie jedoch in jedem Hotel ein Doppelzimmer zur Alleinnutzung buchen. Der dann fällige Aufpreis wird vom Hotelbetreiber zur Kostenreduzierung erhoben. Dafür haben Sie wesentlich mehr Platz als in einem Einzelzimmer.
Manche Hotels annoncieren dieses Angebot trotz vorhandener Einzelzimmer, um die Auslastung zu optimieren. Die Räume, die zu diesem Kontingent gehören, liegen eventuell etwas weniger günstig im Haus als ein Standardzimmer, oder sie sind weniger gut ausgestattet.

Was ist ein halbes Doppelzimmer?

merian hotel doppelzimmer bett

Wenn Sie an Gruppen- oder Rundreisen teilnehmen, finden Sie häufig den Begriff „halbes Doppelzimmer“. Der Vorteil besteht darin, dass Sie den Einzelzimmerzuschlag umgehen, da Sie sich mit einer anderen Person Ihrer Gruppe das Zimmer teilen. Reisen Sie mit Freunden oder dem Partner, stellt dies natürlich kein Problem dar. Andernfalls sollten Sie sich im Vorfeld gut überlegen, ob Sie sich ein Zimmer mit einer fremden Person teilen möchten. Eine Umbuchung ist hinterher oft schwierig bis unmöglich, zum Beispiel, wenn das Haus komplett ausgelastet ist.

Zweibettzimmer (Twin Room)

Das Zweibettzimmer stellt eine gute Alternative dar, wenn Sie das Zimmer, aber nicht das Bett mit einer Person teilen möchten. Grundsätzlich finden Sie hier zwei separate Betten vor, so dass auch zwei gute Kollegen, Freunde oder ältere Geschwister den Preisvorteil nutzen können. In manchen Hotels sind die Betten sogar mobil und können daher schnell und einfach Ihren Wünschen und Bedürfnissen entsprechend aufgestellt werden.

Die Ausstattung eines Doppelzimmers

Je nach Klassifizierung und interner Einstufung können Doppelzimmer sehr unterschiedlich ausgestattet sein. Je höher die Anzahl der Sterne ist, desto exklusiver sind Einrichtung und Ambiente der Räume, damit die entsprechenden Auflagen der DEHOGA erfüllt sind. Ihr Wohlgefühl als Gast beginnt bereits mit der Innenarchitektur, dabei ist der erste Eindruck wie so oft entscheidend. Ein flauschiger Teppichboden und dezent gemusterte oder in angenehmen Farben gestrichene Tapeten strahlen deutlich mehr Wärme aus als Laminat und weißer Putz. Große Fenster können Sie mit großzügig bemessenen Stores verhängen, oder Sie finden elektrifizierte Rollläden vor. Möbel aus Echtholz vermitteln einen komfortablen Eindruck; eine hochwertige Matratze und erlesene Bettwäsche dürfen auf keinen Fall fehlen.

merian hotel doppelzimmer bad

In einem guten Hotel sind die Zimmer für zwei Personen in der Regel sehr geräumig und mit einer funktionierenden, von Ihnen als Gast regelbaren Klimaanlage ausgestattet. Häufig ist eine Tür des Kleiderschranks voll verspiegelt; eine Garderobe befindet sich meistens direkt im Eingangsbereich Ihres Zimmers. Außerdem finden Sie ausreichend Stauraum für Ihre Kleidung, Ihren Koffer und mitgebrachtes Equipment vor. Eine Minibar, ein modernes Fernsehgerät mit zum Teil kostenpflichtigen Programmen sowie ein Telefon gehören in den meisten Häusern ebenfalls zur Standardausstattung.

Häuser der gehobenen Klasse bieten zu jedem Zimmer ein peinlich sauberes und vollständig ausgestattetes Bad an. Das bedeutet, dass für zwei Personen weiche Handtücher, Bademäntel und ausreichend Pflegeprodukte wie Duschgel vorhanden sind. Viele bieten inzwischen eine barrierefreie Walk-In-Dusche mit Massagebrausekopf an. Ein Föhn, ein Kosmetikspiegel und klinisch saubere Zahnputzgläser gehören ebenfalls zur Standardausstattung.

Zusätzliche Angaben im Zimmerangebot

Buchen Sie ein Zimmer mit dem Zusatz Komfort, Premium, Superior oder Deluxe, dürfen Sie einige zusätzliche Annehmlichkeiten erwarten. Allerdings liegt es in der Auslegung des jeweiligen Betreibers, welche Extras in diese Kategorie fallen. Dabei kann es sich um einen hübschen Balkon zur Sonnenseite handeln, um einen großzügigen Arbeitsplatz mit Internetanschluss und Lademöglichkeit für das Smartphone, um einen bequemen Sitzbereich oder auch um eine besonders attraktive Lage des Zimmers innerhalb des Hauses. Häufig ist das WC in der gehobenen Kategorie separat zur Nasszelle eingerichtet.

Sollten Sie ein besonders preiswertes Zimmer suchen, prüfen Sie die Angebote auf Zusatzangaben wie Spar, Economy, Promo, Best Price oder Best Deal. Ein günstiger Preis bedeutet nicht automatisch, dass das Zimmer sich negativ von den bereits beschriebenen abhebt. Im Gegenteil: Manchmal finden Sie tatsächlich die gleiche Ausstattung vor. In der Nebensaison schaffen die Betreiber damit Buchungsanreize bei ihren potenziellen Kunden und beschränken die Zimmer häufig auf eine geringe Anzahl. In anderen Häusern unterscheiden sich diese preiswerteren Räume jedoch deutlich vom Standard. Möglicherweise ist das Zimmer zur Straße oder zum Hinterhof gelegen. Vielleicht fehlt der Balkon, oder es gibt keine zusätzlichen Sitzbereiche. Auch hier sind die Hotels in der Auslegung frei; im Zweifel sollten Sie vor der Buchung einfach nachfragen.

Reisen mit Kindern

merian hotel doppelzimmer blumen für paare

In zahlreichen Hotels können Ihre Kinder bis zu einem gewissen Alter kostenlos mit Ihnen im Zimmer übernachten. Dabei liegt die maximale Belegung bei zwei Erwachsenen und zwei Kindern. Je nach Größe des Zimmers erhalten Sie ein bis zwei Zustellbetten. Fragen Sie gegebenenfalls nach, ob eines Ihrer Kinder mit Ihnen im Doppelbett übernachten kann.

Planen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern einen längeren Aufenthalt, erkundigen Sie sich bei der Buchung nach einem Familienzimmer. Viele Hotels bieten in diesem Rahmen eigene Schlafzimmer für den Nachwuchs an, die beispielsweise über eine Verbindungstür zu Ihrem eigenen Zimmer verfügen. Alternativ dazu kann das Personal Ihnen möglicherweise auch ein Mehrbettzimmer mit drei oder vier Betten anbieten. Der Preis für das Familienzimmer liegt gegebenenfalls etwas höher, dafür profitieren Sie von deutlich mehr Platz – vor allem hinsichtlich des Stauraums in den Schränken.

Reisen mit Hund

In den meisten Hotels sind Hunde mittlerweile willkommen. Allerdings sollten Sie davon ausgehen, dass Sie für den höheren Reinigungsaufwand eine Pauschale pro Übernachtung zahlen müssen. Die Höhe dieser Pauschale variiert von Haus zu Haus und beinhaltet in der Regel keine Extras wie Futter oder ähnliches.

Ihr Hund sollte so erzogen sein, dass er im Zweifel allein im Zimmer bleiben kann, ohne etwas zu zerstören oder ausdauernd zu bellen. Sie können ihn leider nicht überall mit hinnehmen, beispielsweise wird er im Restaurant oder im Wellness-Bereich nicht erwünscht sein. Auf Ihren Wegen durch das Haus sollten Sie ihn unbedingt an der Leine halten. Eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung deckt Schäden ab, die eventuell durch Ihren Hund verursacht wurden.

Roulette-Zimmer oder Run Of The House

Steht Ihnen nur eine kleines Reisebudget zur Verfügung, wird Ihr Augenmerk zunächst auf ein günstiges Hotel fallen. Allerdings kann die Buchungsvariante „Roulette“ oder „Run Of The House“ gerade in den besseren Häusern für Sie sehr interessant sein. Bei der Buchung legen Sie sich auf keine feste Zimmerkategorie fest, der Vorteil ist ein günstiger Preis: Oft zahlen Sie bis zu 20 Prozent weniger. Welches Zimmer für Sie reserviert wird, ist von der Auslastung des Hauses abhängig. Mit ein bisschen Glück erhalten Sie für kleines Geld ein traumhaft schönes Zimmer mit gehobener Ausstattung. Umgekehrt kann es sich natürlich auch um ein Zimmer einer niedrigeren Kategorie handeln. Wenn Sie allerdings ohnehin nur wenig Zeit dort verbringen möchten, sind solche Angebote durchaus attraktiv.